Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Klimaaktive Kommune 2019

Mit ihrem Projekt "Wie aus (viel) Wind Wärme wird" wurde die Gemeinde Fr.-Wilh.-Lübke-Koog am 5.11.2019 in Berlin beim Bundes-Wettbewerb "Klimaaktive Kommune2019" ausgezeichnet! Wir gratulieren der Gemeinde und freuen uns, zusammen mit allen Partnern an diesem spannenden Projekt beteiligt zu sein.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der 12. Kommunalen Klimakonferenz „Kommunale Beschaffung – Klima und Ressourcen im Blick“statt. Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, übergab die Preise gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der kommunalen Spitzenverbände, des Umweltbundesamtes und des Deutschen Instituts für Urbanistik. Diplom-Meteorologe Sven Plöger moderierte die Veranstaltung.

Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter gratulierte der Gemeinde Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog und den weiteren Preisträgern „Der Schlüssel zum Klimaschutz liegt in den Kommunen. Sie sind unverzichtbare Partner bei der Umsetzung der Energiewende und dem Erreichen der Klimaschutzziele. Deshalb ist das Engagement der Kommunen so wichtig. Unsere ausgezeichneten ‚Klimaaktiven Kommunen‘ sind Vorreiter und Vorbild zugleich. Wenn alle Kommunen in Deutschland so aktiv mitmachen, dann können wir unsere Klimaziele sicher erreichen. Kommunen, die im Klimaschutz vorangehen, motivieren ihre Bürgerinnen und Bürger und ortsansässige Unternehmen zu einem klimafreundlichen Verhalten und können auch andere Kommunen mitziehen. Die Gewinnerkommunen des Jahres 2019 zeigen, dass Klimaschutz Innovationen in der Wirtschaft ankurbelt und Lebensqualität für die Menschen schafft.“

Bildrechte: © Peter Himsel/Difu

zurück

Von uns be­glei­te­te Bürgerwindparks

Strom

produzieren umwelt­freund­lichen Strom für 190.600 Haushalte